Eine öffentliche Ohrenbeichte

Im übrigen ist, um jetzt endlich wieder auf die andere Seite einzudreschen, Käßmanns Person das wichtigste Argument gegen die Frauenordination. Nicht weil die Dame ein gottverdammtes Lästermaul hat, ich wünschte, sie wär’ aus dem Grund katholisch, sondern weil sie den Glauben banalisiert, herabzieht und verweltlicht. Die Kirche muss sehr wohl übermenschlich sein, weil man zu Gott heraufblicken muss und eben nicht auf ihn herab. Die Blickrichtung verrät, zu wem man in Wahrheit betet: zu dem Herren im Himmel oder dem, der in den Tiefen der Hölle thront.

[mehr]

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s