Unter der Lupe 3: Wir kön­nen nur das glaub­wür­dig wei­ter­ge­ben, was wir selbst glauben

Für uns Pries­ter und Dia­kone wird es beson­ders schwie­rig, wenn wir Text­for­mu­lie­run­gen benut­zen sol­len, hin­ter denen wir nur schwer ste­hen kön­nen, weil sie auf­grund ihrer theo­lo­gi­schen For­mu­lie­run­gen miss­ver­stan­den und damit falsch inter­pre­tiert wer­den kön­nen (z. B. „Opfer­spra­che“). Wir kön­nen nur das glaub­wür­dig wei­ter­ge­ben, was wir selbst glauben. (Quelle)

Diese Bemerkung soll dem Leser signalisieren, dass es sich hier um einen charaktervollen Menschen handelt, der aus seinem Herzen keine Mördergrube macht. Aber genau das Gegenteil ist der Fall. Diese Bemerkung offenbart einen charakterlosen Menschen. Selbstverständlich soll man nur das verkündigen, was man selbst glaubt, alles andere wäre Verlogenheit und Betrügerei. Aber wenn ein Priester der katholischen Kirche deren Wahrheiten nicht mehr glaubt, die zu verkünden er bei seiner Priesterweihe versprochen hat, dann ist der vor seinem Gewissen verpflichtet, dieser Kirche den Rücken zu kehren. Aber nein: das Gehalt möchte man ja weiterhin einstecken, aber zugleich als „mutiger“ Priester von den Medien gefeiert werden. Man kann nicht zwei Herren dienen! Jeder Mensch kann glauben, was er will. Aber wenn auf einem „Vegetarierfestival“ Stände mit „Schweinsbratwürstchen“ zu finden sind, dann denkt sich doch ein normaler Mensch, „die ticken nicht ganz richtig“. Darum liebe Reformpriester: Tickt mal richtig und wechselt zur evangelischen Kirche. Dort werden alle eure Wünsch erfüllt. Warum tut ihr es nicht? Für eine Antwort wäre ich sehr dankbar.

Sprüche unter der Lupe – 1

Sprüche unter der Lupe – 2

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s