Keine Antwort ist auch eine Antwort

Auf die „dubia“ der vier Kardinäle hat der Papst bis heute nicht geantwortet. Was folgt daraus? Ein klares  „Ja“ bzw. „Nein“ hätte bedeutet, dass der Papst entweder  bekennt, eindeutig  zur katholischen Lehre zu stehen, oder aber diese verändern zu wollen.  Da es für einen Papst keine Schande wäre, sich treu zur katholischen Lehre zu bekennen, muss man aus seinem Schweigen zumindest schließen, dass er dies nicht will.  Warum gibt er dann nicht durch eine Antwort auf die „dubia“ offen zu, dass er die Lehre der Kirche ändern will?  Hier kann man nur mutmaßen. Vielleicht sind seine Säuberungsaktionen noch nicht so weit fortgeschritten, dass er dieses Vorhaben ohne massiven Protest zu riskieren noch nicht realisieren kann.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s